Neue Radwege- und Freizeitkarte Hannover erschienen

Ab sofort ist die neue Auflage (Mai 2020) der Radwege- und Freizeitkarte Hannover 1:20 000  zum unveränderten Verkaufspreis von 6,60 Euro erhältlich bei der Tourist Information am Ernst-August-Platz sowie im Buchhandel.



Zudem kann sie unter www.hannover.de kostenfrei heruntergeladen werden.

 

#MobilPrämieFürAlle

Statt Autoprämie: Verkehrs-Bündnis fordert #MobilPrämieFürAlle

Am 5. Mai war Autogipfel. Eine erneute Autoprämie zur Unterstützung der deutschen Automobilwirtschaft ist noch immer in der Diskussion. Wir wollen eine

#MobilPrämieFürAlle#

Wir sagen:
1. Mobilitätswirtschaft ist mehr als Auto, zukunftsfähige Mobilität ist ein intelligenter Mix.

2. Wir erwarten, dass Menschen sich frei entscheiden können und eine etwaige Autoprämie auch für Alternativen zu einem Auto in gleicher Höhe verwendet werden kann:
– Finanzierung von Fahrrädern (auch Pedelec / Lastenrad / E-Lastenrad / Kinderräder)
– Finanzierung von ÖV-Ticket / Zeitkarte / Bahngutscheine / Bike- / Car-Sharing

3. Wir erwarten, dass eine etwaige Autoförderung innerhalb der #MobilPrämieFürAlle maximal sozial-, klima- und umweltgerecht ausgestaltet wird.

Wir, das sind: ADFC, ACE, Allianz pro Schiene, Bike&Co, BVZF, Changing Cities, DNR, JobRad, Nextbike, Paul Lange/Shimano, Pro Bahn, VCD, VSF, vzbv und ZIV.

Zur Pressemitteilung des ADFC Bundesverbandes

Unterschriftenlisten  gegen die Abwrackprämie sind hier:

Campact

Fridaysforfuture

StVO-Novelle in Kraft getreten

Heute am 26.April ist die Novelle zur StVO in Kraft getreten.
Diese soll u.a. Verbesserungen für den Radverkehr bringen.

Wichtige Änderungen sind:

  • Kfz-Fahrer*innen müssen einen festgeschriebenen Mindestüberholabstand von 1,5 m innerorts und 2,0 m außerorts beim Überholen von Radfahrer*innen einhalten! . Damit greift die StVO unsere langjährige Forderung  auf.
  • Für das Parken auf Geh- und Radwegen sowie für das Halten in zweiter Reihe gelten höhere Bußgelder von bis zu 100 Euro.
  • Schrittgeschwindigkeit für rechtsabbiegende Kraftfahrzeuge über 3,5 t festgeschrieben!
  • Bußgelderhöhung für das Radfahren auf Gehwegen auf 55 bis 100 Euro.

Die vollständigen Änderungen findet sich auf der Seite des ADFC Bundesverbands.

 

6. RAD-WANDER-TAG am 2. Juni 2019

Am 02. Juni 2019 veranstaltet der ADFC Region Hannover in Kooperation mit der Region Hannover, der AOK Hannover und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung bereits zum sechsten Mal den RAD-WANDER-TAG, der zu einer Radtour in und um Hannover anregen soll. Wie in den Vorjahren ist diese Veranstaltung wieder eingebunden in den Wettbewerb „Stadtradeln“, der vom 19. Mai bis 08. Juni stattfinden wird.

Die Strecke ist rund 43 Kilometer lang und verläuft meist auf Radwegen oder befestigten Feld- oder Waldwegen sowie verkehrsarmen Straßen.

Alle Informationen zum RAD-WANDER-TAG finden sie hier

Bundesverkehrsministerium sammelt online Vorschläge zur Verbesserung des Radverkehrs


Foto: (c) BMVI

Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, hat in der letzten Woche in Dresden anlässlich des 6. Nationalen Radverkehrskongresses seine Ziele für einen attraktiven Radverkehr in Deutschland vorgestellt.

Darüberhinaus sind bis zum 30. Juni 2019 erstmals alle Interessierten dazu eingeladen, online ihre Meinungen und Ideen zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland einzureichen. Bundesminister Scheuer hat den Anfang gemacht und acht Ziele vorgegeben, die im Rahmen der Online Beteiligung priorisiert und mit eigenen Ideen unterfüttert werden können. Die Rückmeldungen sollen in die Entwicklung des neuen Nationalen Radverkehrsplans 2021 (NRVP) des Bundesverkehrsministeriums fließen. Der NRVP ist die Grundlage für die Förderung des Radverkehrs durch den Bund. Informationen zur Teilnahme unter: www.zukunft-radverkehr.bmvi.de.

 

Radmitnahme im GVH vereinheitlicht


Foto: (c) Olaf K.

Rechtzeitig zum Start des Stadtradeln treten am 19.5.2019 neue Mitnahmezeiten für Fahrräder im GVH in Kraft.
Die wesentlichen Neuerungen sind eine verlängerte nächtliche Mitnahmezeit von 19Uhr bis 6Uhr30 (bisher 5Uhr) und die Möglichkeit nun auch bei der Regiobus werktags in der Zeit von 8Uhr30 bis 15Uhr Fahrräder mitzunehmen. Die Beförderungsbedingungen wurden zudem so angepasst,  dass bei Platzmangel Rollstühle und Kinderwagen vorrang vor Fahrrädern haben – aber das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Mehr zu »Radmitnahme im GVH vereinheitlicht«

Fahrradsternfahrt am 19. Mai – Auftakt zum Stadtradeln 2019

Sternfahrt

Am Sonntag, 19.05.2019 ist es wieder soweit. Die Region Hannover startet mit der beliebten Fahrradsternfahrt in die neue „STADTRADELN“– Saison. Startpunkte der Fahrradsternfahrt sind

  • der Rathausplatz in Garbsen,
  • der Edeka Parkplatz in Ronnenberg,
  • der Parkplatz des A2 Center in Altwarmbüchen und
  • der Platz vor dem Stadtteilzentrum Krokus am Kronsberg.
    Ziel der Fahrradsternfahrt ist der Georgsplatz, von wo die Erlebnisausstellung „Stadt,Mensch Fahrrad“ stattfindet.
    Weitere Treffpunkte an den Zwischenstationen der Touren finden Ihr hier

Mehr Infos gibt es unter: https://fahrradsternfahrt-hannover.de

 

HAZ: Region läßt FahrradApp entwickeln

Wie die HAZ in Ihrer Ausgabe vom 29.01.19 berichtet, läßt die Region Hannover eine App entwickeln, um mehr Daten über den Radverkehr zu erhalten. Für die Nutzer soll die App neben der Navigation weitere Vorteile bieten wie Teilnahme am Stadtradeln, ein Wettbewerbssystem und ein Bonussystem. Die Finanzierung der APP erfolgt zum Großteil aus einem Projekt des Bundesministerium für Verkehr. Die neue App soll ab dem Frühjahr zur Verfügung stehen.

Fehler in der Hannorad bezüglich kostenfreier Radmitnahme in Regionalzügen

Leider hat sich in der Ausgabe 3/2018 der Hannorad, die sich gerade in der Auslieferung befindet, ein Fehler eingeschlichen.

In der Tabelle auf Seite 12 „Wann und wo darf ich mein Fahrrad im GVH-Gebiet mitnehmen“ sind für den Regionalzugverkehr die Zeiten für kostenfreie und kostenplflichtige Mitnahme nicht korrekt dargestellt. Die korrekte Darstellung finden Sie auf den Seiten des GVH.

Wir entschuldigen uns hiermit für die fehlerhafte Veröffentlichung in der Hannorad!

 

Mit dem Fahrrad durch Afrika – Filmtipp

5.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder
Ein Film über eine Entdeckungsreise, die Suche nach dem Abenteuer und nach dem Ich. Nur mit dem Fahrrad ist Anselm, durch den afrikanischen Kontinent gefahren. Er hat weder Bus, noch Bahn genutzt und er hat während der kompletten Reise darauf verzichtet, Trinkwasser zu kaufen. Denn er wollte Afrika erleben, wie es wirklich ist. Den Menschen und der Natur wirklich nah sein. Gefilmt habe hat er die Reise selbst. Aus den Aufnahmen ist dieser Film entstanden.

Noch bis 9. Januar läuft der sehr sehenswerte Film in den Kinos am Raschplatz

© ADFC Region Hannover 2020

Weitere Inhalte (Seite 1/2)

Verwandte Themen

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress