Radweg Deutsche Einheit

Der „Radweg Deutsche Einheit“wächst – Bundesminister Andreas Scheuer hat die Radstätte in der „Point-Alpha-Gemeinde“ Rasdorf (Hessen) eingeweiht.

Die Servicestation für Radwanderer ist Teil der rund 1.100 Kilometer langen Strecke, die die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn mit der heutigen Bundeshauptstadt Berlin verbindet. Die Route führt durch die Länder Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg bis nach Berlin. Auf diesem Weg passieren Radwanderer rund 100 historische Schauplätze und Erinnerungsorte, die das Zusammenwachsen von West und Ost greifbar machen.  Die Radstätten entstehen seit 2018 entlang der Strecke.

Die Servicestationen bieten Touchpads mit Internetzugriff, und es gibt kostenfreies WLAN sowie Lademöglichkeiten für Elektrofahrräder und Smartphones.

Je nach Standort können die Servicestationen mit Solarzellentechnik betrieben werden.

Erste Prototypen der Radstätten stehen bereits am Start- und Endpunkt des Radwegs, also an den Standorten des BMVI in Bonn und Berlin. Bis Ende 2020 sollen rund 30 weitere Radstätten gebaut werden. Die Radstätten werden weitestgehend vom BMVI finanziert. Passend zum „Radweg Deutsche Einheit“ gibt es eine Website und eine App:  www.radweg-deutsche-einheit.de.

So können Radwanderer von Zuhause Touren planen und unterwegs die Navigation für die Streckenführung nutzen. Der „Radweg Deutsche Einheit“ ist ein Projekt der Radverkehrsförderung des BMVI. Es wurde in Zusammenarbeit mit den Ländern anlässlich des 25. Jahrestags der Deutschen Einheit ins Leben gerufen.

ADFC-TourGuide®-Seminar: Fr., 17., bis So., 19.8.2018 in Hannover

TourGuide®-Seminar Fr., 17., bis So., 19. August 2018

Der ADFC Region Hannover e.V
bietet wieder ein TourGuide®-Seminar an.

Teilnahmemöglichkeit:
1. für ALLE ADFC-Mitglieder, auch von außerhalb des ADFC Region Hannover e.V.,
2. UND für alle Gäste, die mehr Sicherheit beim Führen von Radtouren lernen wollen ….

Mehr zu »ADFC-TourGuide®-Seminar: Fr., 17., bis So., 19.8.2018 in Hannover«

Tourenportal wird zum 30.04.2018 eingestellt

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) wird das ADFC-Tourenportal Ende April 2018 schließen.

Der Bundesverband  hat vor über zehn Jahren auf einem wenig entwickelten Markt mit diesem Tourenportal ein innovatives Angebot geschaffen, das im Laufe der Jahre von Vielen genutzt wurde. Mittlerweile gibt es viele weitere attraktive Angebote für die Radroutenplanung im Internet und als App, so dass er sich aus dem Markt zurückziehen und sich um neue Projekten kümmern wird.

Die Registrierung als Neukunde ist ab sofort nicht mehr möglich. Bereits registrierte Kunden können ab sofort ihr Kundenkonto nicht mehr neu aufladen. Angemeldete Nutzer verbrauchen bitte Ihre restlichen Guthaben bis zum 30.04.2018.

BITTE FREIMACHEN

Heute startet der ADFC Region Hannover in Zusammenarbeit mit der Landesverkehrswacht die Aktion zur Aufklärung und Gefahrvermeidung gegen das Parken auf Geh- und Radwegen. Unterstützt wird die Aktion vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport sowie der AGFK (Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen e.V.) 

Die Teilnehmer in Stadt und Land werden jedem Fahrzeug einen Flyer im Postkartenformat hinter den Scheibenwischer klemmen oder dem Fahrzeugführer persönlich übergeben, das auf Geh- oder Radwegen parkt. Mit dieser Postkarte soll auf die Gefahren hingewiesen werden, die durch das Falschparken entstehen. Auf diesem Flyer ist auch ein QR-Code, welcher zu weiteren Informationen über das Verkehrsverhalten auf die Seite Bitte Freimachen führt.

 

Auszug: Schnell die Getränke ausladen, nur kurz zum Briefkasten oder den besten Kumpel abholen. Es gibt tausend Gründe, das Auto mal „ganz kurz“ abzustellen. Falschparken ist da, wo andere gefährdet werden können, kein Kavaliersdelikt….Warum bringen Sie Fussgänger und Radfahrer unnötig in Gefahr?

Grüner Ring Hannover (Letter)-Baustelle

Der Grüne Ring in Letter zwischen Leinebrücke an der Uferstraße und dem Teich vor der B6 ist derzeit mit Hindernissen zu befahren, da der gesamte Pflasterbelag aufgenommen wurde.

ADFC startet Unterschriftenaktion

Deutschland soll Fahrradland werden und zwar nicht 2043, sondern jetzt! Deshalb hat der Bundesverband die Kampagne „Fahrradland Deutschland. Jetzt!“ ins Leben gerufen. Mit dieser Kampagne wollen wir im heißen Wahlkampfsommer auf allen Ebenen für eine echte Verkehrswende streiten – für lebenswertere Städte und eine nachhaltige Mobilität für alle. Dazu haben wir acht politische Forderungen aufgestellt, organisieren Sternfahrten und Veranstaltungen mit Abgeordneten und anderen Entscheidungsträgern.

Nun brauchen wir Sie als Unterstützer/-in, um der Kampagne ein größeres politisches Gewicht zu verleihen. Das geht ganz einfach:

  1. Auf www.radlandjetzt.de gehen
  2. Namen eintragen
  3. Auf Absenden klicken
  4. Fertig!

Ausfall der Webseite

Liebe Besucherinnen und Besucher. Nach einer intensiven Malware-Attacke ist es zu einem Ausfall unserer Webseite gekommen. Die Bereinigung hat etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Leider sind bei der Wiederherstellung einige Verknüpfungen verloren gegangen. Wir werden die Seite nach und nach weiter aufbauen und reparieren. Wir bitten um Geduld und Nachsicht.

„HANNAH“ die nächsten Lastenräder fahren elektrisch

150715 Hannah 0019Am 15. Juli wurden 4 E-Lastenräder von Velogold an den ADFC Region Hannover übergeben. Sie werden von der Metropolregion durch das  Projekt „Schaufenster Elektromobilität“ und der Region Hannover gefördert. Die vier Lastenräder werden in kürze in das „HANNAH“ Lastenradprojekt des ADFC Region Hannover integriert und in den Kommunen der Region Hannover kostenlos verliehen. Die Stationen werden auf der „HANNAH“ Internetseite bekannt gegeben, darüber können sie auch, nach einer kurzen Anmeldung, gebucht werden.

Ludger Koopmann (ADFC BV) – Vortrag/Diskussion

Logo ADFC RegionLiebe ADFC-Mitglieder in Hannover und Region, wie wollt ihr in Zukunft Rad fahren? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Was wünscht ihr euch für eure Städte und Kommunen? Und vor allem: wie macht Radfahren möglichst vielen Menschen Spaß? Darüber wollen wir mit euch und Ludger Koopmann diskutieren! Mehr zu »Ludger Koopmann (ADFC BV) – Vortrag/Diskussion«

„Hannah“ – Lastenräder für Hannover

150922 E Hannah Start 0002ADFC Region Hannover und Velogold präsentieren 4 Hannahs für die Region Hannover. Der ADFC Region Hannover und Velogold haben am 22. September 2015 um 11 Uhr auf der Goseriede 4 Hannahs, erstmalig als Pedelec, für die Region Hannover präsentiert. Die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther hieß die Hannahs mit einem Grußwort willkommen und probierte die Hannahs anschließend begeistert selbst aus. 150922 Eröffnung Regions-Hannahs 2 (0 Downloads)

© ADFC Region Hannover 2018

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress