Hannover-Garbsen-Weser

Description

Wir starten am Kiosk im Georgengarten in Hannover und radeln zum zweiten Start an der Lok in Garbsen, um dann entlang der Burgstraße nach Schloß Ricklingen und über Wunstorf-ZOB (3. Start) weiter nach Bokeloh zu kommen. Ausreichend aufgewärmt geht es dann über viel Asphaltstraßen vorbei am Kaliberg nach Auhagen und weiter zur ersten Verschnaufpause am Marktplatz in Sachsenhagen - die ersten 25 Kilometer sind geschafft.
Nach der Pause geht es weiter über die K45 und K33 nach Pollhagen, wo wir dann zum Radelrelaxen in den Wald Spießingshol abbiegen. Am anderen Ende des Waldes sind wir dann in Wiederwahl. Über Feldwege und Kreisstraßen kommen wir über Raderhorst und Bierde dann nach Lahde, wo wir die letzte Chance zum eindecken mit Kaffee und Teilchen haben, bevor wir über Weser-Schleusenkanal zur Weser nach Petershagen übersetzen und direkt an der Weser picknicken.Die ersten 50 km sind geschafft.
Nach ausreichender Stärkung fahren wir auf den Weser-Radweg auf und folgen diesem über Pottmühle und Buchholz entlang den Weserschleifen bis nach Müllerinnen, wo wir wieder über den Weser-Schleusenkanal rüber nach Schlüsselburg radeln, um dort dann auch zurück über die Weser nach Wasserstraße zu kommen. Dort biegen wir in den Wald Loccumer Heide ab, um am anderen Waldende in Loccum am Marktplatz und Kloster vorbei in die Hügel der Loccumer Berge einzusteigen.
Über Münchehagen und Bergkirchen kommen wir zum Düdinghäuser Berg, wo wir einen Fotohalt einlegen, um die herrliche Aussicht zu genießen (Talblick, Mittellandkanal und Bückeberge). Danach geht es weiter über Auhagen nach Niengraben, wo wir hoffentlich noch Kaffee und Torte in der Kaffeestube Idensen bekommen (wenn wir nicht zu langsam waren oder uns wieder in den Pausen verquatschen).
Nach der Stärkung geht es dann über Idensen, Bokeloh, Wunstorf, Blumenau und Meyenfeld zurück zur Lok und nach Hannover.

© ADFC Region Hannover 2020

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress