Schwerpunktkontrollen der Polizei Hannover

In dieser Woche führt die Polizei in der Region Hannover verstärkt Kontrollen durch – Schwerpunkt sind dabei Verkehrsverstöße durch und gegen Radfahrende. Den Auftakt machte gestern eine Aktion auf der Podbi in Hannover, bei der die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m zu
Radfahrenden kontrolliert wurde. Der ADFC unterstützte diese Aktion mit
einer Poolnudel-Fahrt. Innerhalb von zwei Stunden wurden 34 Autofahrende mündlich verwarnt, wobei die Polizei mit Hilfe dieses Bildes sowohl über den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand von fahrenden Autos zu Radfahrenden aufklärte als auch über den nötigen Abstand, den Radfahrende zur Vermeidung von sogenannten „Dooring“-Unfällen zu parkenden Autos einhalten sollten.

Mehr auch in der Pressemitteilung der Polizei

 

© ADFC Region Hannover 2020

Verwandte Themen

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress